22 fördernde Schachtanlagen 1987, dem Gründungsjahr des Ruhrkohle-Chores

Steigerlied als Kulturerbe

Beantragt vom Ruhrkohle-Musik e.V., Träger des Ruhrkohle-Chores, wurde jetzt das „Lied des Bergmanns“, das „Steigerlied“, in das immaterielle Kulturerbe von NRW aufgenommen.  Das NRW-Kulturministerium teilte am Freitag, den 17.04.2020 mit, dass eine Jury aus 18 Bewerbungen zwei Anträge ausgewählt hat. Das „Steigerlied“ wurde damit, als eines der beiden Ausgewählten, in das nun zwölf Einträge umfassende Verzeichnis aufgenommen.

„Selbst nach dem Ende des Steinkohlebergbaus in Deutschland hat das Steigerlied, das zu vielfältigen Anlässen gesungen wird, seine identitätsstiftende Kraft nicht eingebüßt. Der von einer eingängigen Melodie begleitete Text spiegelt die Lebenswelt der Bergleute wider und zeugt von Schaffenskraft, Solidarität und Optimismus.“ So das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW in seiner Begründung.