22 fördernde Schachtanlagen 1987, dem Gründungsjahr des Ruhrkohle-Chores

Der Chor und Corona

Wie funktioniert jetzt Chor?

Das Jahr 2020 war geprägt von der Corona-Pandemie und auch 2021 beginnt im Lockdown.

Kultur ist nicht systemrelevant. Die Veranstaltungsbranche befindet sich in einer Art Winterschlaf. Es gelten Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln. Im Frühjahr 2020 der erste Lockdown. Im Spätherbst der zweite Lockdown als „Wellenbrecher“ geplant und bis ins erste Quartal 2021 verlängert.

Wie kann da noch ein Chor funktionieren?

Gibt es Möglichkeiten eine Chorgemeinschft zu erhalten?

Was macht der Ruhrkohle-Chor?

Antworten erhalten Sie mit einem Mausklick auf das nebenstehende Bild.

Der Chor und Corona

Wir kommen musikalisch zu Euch

Alle Konzerte mussten 2020 wegen Corona abgesagt werden. Vor allem unsere großen beiden Konzerte, dass Sommer- und das Weihnachtskonzert im stets ausverkauften Ruhrfestspielhaus, vermissen wir sehr. Wir erfreuen uns jeweils großem Zuspruch nach unseren Auftritten durch die Konzertbesuchenden. Daher ist unsere Hoffnung, wir fehlen auch den treuen Zuhörern. 
 
Gerade die Rückmeldungen bei den vergangenen Weihnachtskonzerten am Sonntag vor dem hl. Abend, dass der Stress der vorweihnachtlichen Hatz nun abgefallen sei, verlangte nach einer Lösung.
 
Erfahren Sie welche, indem Sie das nebenstehende Bild anklicken.

Der Chor und Corona

Vom ersten Takt zum Fertigen Lied mit Abstand und Hygiene

Unter Coronabedingungen entstanden vier Lieder auf der Ruhrkohle-Chor Weihnachts-CD 2020.Wie kann man sich das vorstellen?

Erleben Sie die Entstehung und das Endergebnis von „Sind die Lichter angezündet“ im Film!

Es begann in den beiden Kauen der ehem. Schachtanlage Schlägel & Eisen in Herten mit großem Abstand und nur mit jeweils einer Stimme pro Kaue.
Durch Lockerungen im Sommer konnte im Chorforum Essen jeweils mit den Stimmlagen „1. + 2. Bass“ sowie „1. + 2. Tenor“ geübt werden.
An unterschiedlichen Tagen wurde als erstes das Orchester am 11.Okt. im Chorforum in Essen aufgenommen. Am 12.Okt. kam der zweite Lockdown für Essen doch wir konnten zum Glück nach Dorsten in die Kirche der Gemeinde Heilig Kreuz ausweichen.
Am 18.Okt. ab Mittags erfolgte die Aufnahme der Tenöre in der Heilig Kreuz Kirche. Die Aufnahme der Bässe abschließend am Abend des 19.Oktobers.

Die aufgenommenen Teile wurden im Tonstudio Mainmix (Schwerte) zum fertigen Lied zusammengesetzt . Das Ergebnis kann sich hören lassen.

Urteilen Sie selbst! Zum Film durch einfaches „klicken“ auf das Bild rechts.

Mitmachen

Freude am Singen

Um Teil von unserer Chorfamilie zu werden, sollten Sie ein großes Interesse an der Bergbaukultur und natürlich Freude am Gesang haben. Sie sind nicht älter als 65 Jahre und sind neugierig darauf,  auch vor hochgestellten Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Kirche aufzutreten?  Sie pflegen unsere kameradschaftliche Gemeinschaft und freuen sich auch neben den Proben auf gemeinsame Veranstaltungen?

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!